Drache und Burgfräulein

Da wir das Auto noch vor der Tür stehen hatten und das Wetter so schön war, machten wir am Sonntag noch einen kleinen Ausflug zur nahegelegenen Burg Frankenstein. Dort waren wir schon lange nicht mehr. Man hat von dort oben einen phantastischen Blick über Darmstadt hinweg auf die Skyline von Frankfurt.

Burg_Frankenstein_07

Und auch sonst ist die Aussicht bei schönem Wetter nicht schlecht.

Die mittelalterliche Kulisse bietet sich geradezu für ein Selfie an. Sie sehen hier: Burgfräulein und Drache in Personalunion. Und der Lebensabschnittsgefährte ist auch auf dem Bild. ;)

Selfie

Der Name verpflichtet ja fast schon dazu, hier exzessiv Halloween und andere Schaurigkeiten zu feiern. Solche Ereignisse werfen ihre Schatten und auch jede Menge Technik voraus. Überall wurde schon fleißig aufgebaut und gewerkelt.

Vorbereitungen_Halloween

Allerdings sollte man vor lauter Feiern nicht den Kopf verlieren.

Burg_Frankenstein_08

Aber auch ohne solche Spektakel ist die Burg echt toll.

Es war ziemlich viel los (und es war nicht leicht, Bilder zu machen, auf denen man das nicht sieht), daher hatten wir schon bald genug. Ein Teil der Burg war ohnehin für Besucher wegen der Halloween-Vorbereitungen gesperrt. Wir machten uns auf den Rückweg. Der Pfadfinder in mir wollte an der Burgmauer entlang durchs Grün, der Lebensabschnittsgefährte meinte allerdings, dass wir auf diesem Weg nicht zum Parkplatz kämen, also gingen wir brav den asphaltierten Weg entlang. Auf dem Parkplatz hielt ich dann aber doch Ausschau nach einem Trampelpfad durchs Grün und wurde fündig.

Burgfraeulein_und_Drache

Wir kamen von hinten an die Burg heran und entdeckten dort auch ein Nebengebäude, in welchem ein gar schauriges Sitzmöbel zu sehen war, darüber eine stilsicher ausgewählte … nun ja, Hängelampe.

Wir knipsten noch ein paar Bilder der Burg von außen.

Dann fuhren wir wieder nach Hause, wo heiße Schokolade und Zitronenkuchen, den „Irgendjemand“ während unserer Abwesenheit vorgekostet hat, auf uns warteten …

Kuchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.