Hera kommt mit

Hera
Hera

Hi!

Ich bin Hera. Mein Mensch sagt, ich bin ein Schäferhund mit Stammbaum. Aber mir ist es ehrlich gesagt scheißegal, an welchem Baum ich pinkle und Schafe haben wir auch keine. Aber Menschen sind eh seltsam.

Auch der, zu dem mein Mensch so oft mit mir geht. Da ist es eigentlich cool, ich darf meistens auf dem Bett liegen, bekomme immer was von dem zu Essen, was die Menschen sonst essen. Manchmal trinken sie literweise gutriechendes Zeug, das sie „Tee“ nennen. Dieser andere Mensch hat mich mal Tee probieren lassen, schmeckt noch besser als es riecht. Außerdem hat dieser Menschen einen großen Napf, den er „Schokolade“ nennt. Da sind leckere Sachen drin … ich darf gar nicht daran denken, sonst fange ich wieder an zu sabbern. Eigentlich mag ich diesen Menschen. Aber er kann auch ganz schön nervig sein. Manchmal liege ich auf dem Bett und will dösen, dann fängt er an und kitzelt mich an den Pfoten oder in den Ohren, fummelt an meiner Schnauze rum oder knuddelt mich, labert mich ständig voll. Irgendwann reicht es mir und ich beiße diesen Menschen ganz fest ins Bein, das habe ich mir geschworen.

In letzter Zeit, sagt der Mensch ständig etwas, das klingt wie „Bald fahren wir in Urlaub!“, knuddelt mich durch und guckt mich strahlend an. Ich habe keine Ahnung, was der von mir will, wedle aber mal vorsichtshalber mit dem Schwanz, das mögen die Menschen. Dann fragt er, ob ich mit will. Natürlich will ich mit, ich will immer mit, wenn die Menschen irgendwohin gehen. Aber seltsamerweise passiert dann nichts, der Mensch bleibt einfach sitzen und ich habe mich umsonst gefreut. Sehr seltsam, diese Menschen.

Aber am merkwürdigsten hat sich mein Mensch heute Nacht verhalten. Es ist noch stockfinster draußen, als er mich aus dem Tiefschlaf reißt um mir Futter hinzustellen. Das gab’s noch nie, dass man mich weckt zum Essen. Sonst muss ich immer warten, bis ich etwas bekomme, weil mein Mensch sich nicht nach meinem Magen, sondern nach so einem tickenden Ding an der Küchenwand richtet. Aber egal, fressen kann ich immer. Anschließend gehen wir aufs Grün. Das Verhalten meines Menschen ist wirklich eigenartig, ich sollte mal mit ihm zum Arzt gehen. Auf dem Rückweg zu unserem Haus wird mir ganz komisch, alles dreht sich im Kopf, die Beine werden schwach. Am Auto bleiben wir stehen und ich soll einsteigen. Mir ist so komisch zu Mute, was ist hier bloß los? Mir ist so schwindlig. Habe ich vorhin gesehen, dass mein Mensch irgendetwas in meinen Napf getan hat, was da sonst nicht reinkommt oder bildete ich mir das nur ein? Alles dreht sich, ich sehe bunte Bilder. Verdammt! Ich bin ein Hund, ich kann nur schwarz/weiß sehen, wo kommen die bunten Bilder her?