Norwegen November 2015

Lange waren wir unentschlossen, was wir mit unserer Woche Urlaub anstellen sollten. Ein wenig überraschend kam sie Anfang November daher, als der Firma auffiel, dass ich ja noch Urlaub habe in diesem Jahr und dass wir im Dezember keinen Urlaub nehmen sollen. Und was machen wir jetzt mit der Freizeit? Nach Norwegen fliegen, war unser erster Gedanke. Flüge waren allerdings exorbitant teuer und aus irgendeinem Grund hatte ich keine Lust auf Fliegen, weswegen wir den Gedanken dann doch wieder verwarfen. Und so recht entscheiden, wohin genau in Norwegen wir wollten, konnten wir uns auch nicht. Auch fiel uns kein Städte-Trip ein, der uns beide reizte. Mir war nicht nach Großstadtdschungel und Kleinstädte haben in der Regel nicht genug für drei Tage zu bieten. So kam mir dann wieder diese Mini-Kreuzfahrt in den Sinn, von der ich vor einigen Monaten schon gelesen hatte.

Ich mag die Nordsee ja viel lieber als die Ostsee. Und Kreuzfahrten auf riesigen Kreuzfahrtschiffen reizen mich ja so gar nicht. Und auch wenn ich gerne kreuz und quer durch ganz Norwegen fahren würde, so reizt mich Oslo eigentlich nicht wirklich. Was liegt da also näher, als mit dem Zug nach Kiel, von dort mit dem Kreuzfahrtschiff nach Oslo zu fahren. Mini-Kreuzfahrt nennt sich das bei Color-Line, mit Übernachtung in Norwegen bekommt es den Namen Oslo-Städtereise.

Buchung_Mini-Kreuzfahrt

Gesagt, getan, gebucht. Hier die Highlights.

Ein Gedanke zu „Norwegen November 2015

  1. Pingback: Kurztrip nach Oslo | dark*unterwegs

Kommentare sind geschlossen.