· Short Trips

Porsche-Museum

Diese Spielzeugautos aus Zuffenhausen sind eigentlich nicht mein Ding. Aber wir hatten Schwiegervater zum Geburtstag einen Besuch in einem Auto-Museum geschenkt und ihm dabei die Wahl zwischen Daimler und Porsche gelassen. Und hier waren wir nun mit der ganzen Familie im Qashqai nach Stuttgart gefahren, um Porsches zu gucken.

Wir waren ungefähr zur Mittagszeit da und gönnten uns zunächst ein Mittagessen im Porsche-Boxenstopp. Danach ging es in die Ausstellung, die chronologisch aufgebaut ist.

Ganz zu Anfang stand auch der vielleicht schönste, mindestens aber zweitschönste Porsche, was vielleicht daran liegen könnte, dass es ein Daimler ist. ;)

Wir wanderten durch die Hallen und bestaunten knapp 100 Jahre Sportautomobilgeschichte.

Dabei wurden auch diverse Prototypen gezeigt und Entwicklungen anschaulich erklärt. Dazu scheute man auch nicht davor zurück, eine Karosserie aufzuhängen oder auch gleich ein ganzes Auto komplett unter die Decke zu schrauben.

Wir guckten und staunten und staunten und guckten. Und natürlich durfte das Selfie nicht fehlen.

übrigens befanden wir uns hier in einer weitgehendst dieselfreien Zone. Das einzige Dieselfahrzeug, das mir im Museum aufgefallen ist, ist gleichzeitig der schönste Porsche überhaupt:

Der gefällt mir wirklich gut. Aber leider wird der nicht mehr gebaut und die Tauglichkeit für den Stadtverkehr ist ja auch nicht wirklich gegeben. ;)

Ein weiteres beachtenswertes Ausstellungsstück ist dieses Exemplar, das lange Zeit bei der Autobahnpolizei seinen Dienst tat:

Und dann gab es noch das hier, aber das war - wie immer - von irgendwelchen quengelnden Kinder besetzt. Ich wäre zu gerne eine Runde gegen den Herrn Lebensabschnittsgefährten gefahren.

Am Ende der Ausstellung stand auch noch ein Porsche herum, in den sich jeder mal reinsetzen konnte. Und da waren einige große Jungs mit glänzenden Augen damit beschäftigt, wenigstens mal Probe zu sitzen. Darauf verzichteten wir allerdings, das hatte für mich überhaupt keinen Reiz.

Natürlich gibt man sich gerne erfolgreich, wer tut das nicht. Laut Schautafel hat Porsche rund 30.000 Preise und Pokale bisher gewonnen. Das ist durchaus eine beachtliche Leistung.

Beachtlich ist auch das Gebäude an sich. Ein moderner Bau mit einem sehr angenehmen Ambiente und einer spannenden Skulptur im Kreisverkehr vor der Tür.

Wir tranken noch einen Kaffee, dann machten wir uns wieder auf den Heimweg. Das Wetter war jetzt eher durchwachsen, aber wir hatten ja Zeit.

So, und für die, die sabbernd auf die tollen Sportkarrossen gewartet haben, gibt es hier jetzt die volle Dröhnung. Und anschließend stimme ich noch ein Liedchen von Janis Joplin für euch an. Viel Spaß!

Oh Lord, won't you buy me a Mercedes Benz
My friends all drive Porsches, I must make amends
Worked hard all my lifetime, no help from my friends
So Lord, won't you buy me a Mercedes Benz

Author

dark*

Immer gerne auf Tour, am liebsten im Norden

#Stuttgart